Letzte Einsätze

05.08.2017Verkehrsunfall A7
05.08.2017Verkehrsunfall A7
05.08.2017Notarzteinsatz
30.07.2017Brandmeldeanlage
Aktuelles:

Tag der offenen Tür

10 Jahre Bad Grönenbacher Musik- und Feuerwehrhaus

Die „Wohngemeinschaft“ im Musik- und Feuerwehrhaus Bad Grönenbach feierte am vergangenen Wochenende 10 Jahre erfolgreiche Nachbarschaft und bewies auf ein Neues ein herzliches Miteinander.

Dazu stellten sich die Bad Grönenbacher Musikanten vor, begleitet von einem Jugendschnuppertag und dem Auftritt der Jugendkapelle "A 7". Jeder der interessierten Jugendlichen durfte sein Lieblings-instrument begutachten, in die Hand nehmen und mit Beratung der anwesenden Musikanten ausprobieren. Neun junge, musikinteressierte Mädchen und Jungen konnte man aus der stattgefundenen Veranstaltung neu gewinnen.

Die freiwillige Feuerwehr Bad Grönenbach inkl. First Responder und der Jugendfeuerwehr zeigte sich ebenfalls von ihrer aktivsten Seite. Ein Fettbrand, wie es in jeder privaten Küche entstehen kann, konnte erfolgreich von den anwesenden Feuerwehrmänner und -frauen gelöscht werden. Unterschiedlichste Arten von Feuerlöschern konnten besichtigt und ausprobiert werden. Aktiv vorgestellt hatte sich die Jugendfeuerwehr und rührte ordentlich die Werbetrommel für interessierte Jugendliche. Ein Mädchen wird sich der Jugendfeuerwehr künftig neu mit anschließen. Die Reanimation an einer Übungspuppe wurde unter Beobachtung vieler Zuschauer von den First Respondern durchgeführt. Wieder einmal mehr unterstich das Team der First Responder, dass die ersten Minuten über den weiteren Gesundheitszustand bei einem Patienten entscheiden.

Das neue Musik- und Feuerwehrhaus Bad Grönenbach entstand 2007 aus den beengten Räumlichkeiten im damals alten Musikübungsraum in der alten Schule / dem alten Kindergarten unterhalb der Stiftskirche und dem für die Stützpunktwehr Bad Grönenbach viel zu klein gewordenen Feuerwehrgerätehaus in der Herbisrieder Strasse. Zusammen mit der Marktgemeinde Bad Grönenbach entschloss man sich damals, ein gemeinsames Domizil für beide Vereine zu schaffen. Bereits 2007 arbeitete man gemeinsam an der Schaffung der neuen Unterkunft, unzählige Stunden an Eigenleistung prägten diesen Gemeinschaftsbau.

Umso mehr freuten wir uns gemeinsam bei diesem Tag der offenen Tür über die Zusammenarbeit und gratulierten uns gegenseitig zu einer harmonischen Nachbarschaft. Vielen Dank an alle interessierten Mitbürgerinnen und Mitbürger für den Besuch bei uns im Musik- und Feuerwehrhaus.

 

 

Fotos von unserem Kameraden Phillip Bader


  • TdoT2017-01
  • TdoT2017-03
  • TdoT2017-05
  • TdoT2017-07
  • TdoT2017-08
  • TdoT2017-10
  • TdoT2017-11
  • TdoT2017-14
  • TdoT2017-16
  • TdoT2017-18
  • TdoT2017-19
  • TdoT2017-20
  • TdoT2017-21
 

Funken 2017 - Ihre FFW Bad Grönenbach bedankt sich

Die Freiwillige Feuerwehr Bad Grönenbach bedankt sich recht herzlich bei allen Gästen, Bürgerinnen und Bürger und Besuchern aus Nah und Fern, die uns beim diesjährigen Funkenfeuer am Feuerwehrhaus wieder so zahlreich besucht und unterstützt haben. Bei gutem Wetter konnten die Floriansjünger mit Hilfe unser jungen Fackelträgern ein sehr gut vorbereitetes Funkenfeuer entfachen. In der Fahrzeughalle konnten anschließend noch viele, bestens gelaunte Besucher an der Bar ausgelassen feiern.

Auf diesem Wege bedanken wir uns bei allen Bürgerinnen und Bürger für die vielen sauber vorbereiteten Grün- / Schnittgutbündel und Christbäume, welche wir für den Funken einsammeln konnten – ein herzliches Vergelt`s Gott an alle Spender, welche am Straßenrand die Arbeit der Feuerwehr mit einem "Bätzlein" honorierten. Ein besonderer DANK geht an alle Fahrer und Helfer, welche wieder einmal unentgeltlich ihre eigenen Maschinen und ihre ehrenamtliche Zeit mit eingebracht haben.

Bei der Marktgemeinde Bad Grönenbach bedanken wir uns u.a. auch für die aufwendige Entsorgung der übrig gebliebenen Funkenasche. Für die kostenfreie Bereitstellung der Funkenwiese bedankt sich der Feuerwehrverein bei seinem Mitglied Peter Jeckle. Ein besonderer DANK geht an Franz „Boss“ Endres für die Benutzung seiner Maschinen. Zünftig aufgespielt haben auch wieder unsere Freunde der Bad Grönenbacher Musikanten unter der Leitung von Manfred Endres vor und während dem Fackelzug. Besten DANK für das herzliche Miteinander unserer beiden Vereine.

 

 

Fotos von unserem Kameraden Phillip Bader


  • funken_2017_01
  • funken_2017_02
  • funken_2017_03
  • funken_2017_04
  • funken_2017_05
  • funken_2017_06
  • funken_2017_07
  • funken_2017_08
  • funken_2017_09
  • funken_2017_10
 

Jahresrückblick 2016

Jahresrückblick der Freiwilligen Feuerwehr Bad Grönenbach

Auch in 2016 können wir wieder auf ein Ereignisreiches Jahr zurückblicken. Es wurden an über 20 Übungsterminen praktische und theoretische Fertigkeiten für die verschiedenen Einsatzbereiche vermittelt und geübt. Von Atemschutzübungen bis Großübungen mit den Ortsteil/- und Nachbarfeuerwehren war alles dabei. Durch unsere Führungskräfte und Gruppenführer wurden sehr interessante und lehrreiche Übungen vorbereitet. Das gelernte Wissen musste bei über 50 Einsätzen in die Praxis umgesetzt werden. Von kleinen Ölspuren über schwere Verkehrsunfälle bis hin zu Großbränden wurden wir zu den unterschiedlichsten Tages- und Nachtzeiten gefordert. Besonders hervorzuheben ist ein Großbrand im Schulerloch, bei dem 50 Feuerwehrfrauen und –männer aus Bad Grönenbach über 770 Stunden im Einsatz waren. Doch nicht nur Einsätze und Übungen standen 2016 an. Auch das ein oder andere Fest wie z. B. der „bayerische Abend“ zusammen mit den Bad Grönenbacher Musikanten oder der alljährliche Feuerwehrausflug konnte gefeiert werden.

Jugendfeuerwehr

Durch den gut besuchten Infotag am 6. Mai konnten wir 17 motivierte Jugendliche (7 Mädchen und 10 Jungs) als Nachwuchs für unsere Bad Grönenbacher Jugendfeuerwehr und den First Responder gewinnen. Wir starteten am Montag, den 23. Mai mit der ersten Übung. Nachdem alle neuen Mitglieder mit Jugendfeuerwehr- Uniform eingekleidet waren, stand ein klassischer Löschaufbau auf dem Programm. Bis jetzt folgten noch 9 weitere Übungen, unter anderem mit den Themen Erste Hilfe, Fahrzeugkunde, Umgang mit Leitern, sowie Knoten und Stiche. Das ausgehende Jahr beenden wir mit dem Jugendfeuerwehr-Wissenstest,der dieses Jahr das Aufgabengebiet „Brennen und Löschen“ beinhaltet.

First Responder

Für den First Responder Bad Grönenbach mit seinen 24 Helferinnen und Helfern war 2016 wieder ein sehr übungs- und einsatzreiches Jahr. 14 Übungstermine wurden abgehalten, an denen viel theoretisches und praktisches Wissen vertieft wie auch geübt wurde. Mehr als 130 Mal wurden wir zu unterschiedlichsten Notfall- und Notarzteinsätzen über das gesamte Einsatzgebiet und darüber hinaus gerufen. Das Aufgabengebiet erstreckte sich von der kleinen Schnittverletzung über Herzinfarkte, Kindernotfälle bis hin zu schweren Verkehrsunfällen. Der First Responder trat am 05.04.2013 seinen ersten Dienst für die Bürger der Gemeinden Bad Grönenbach und Wolfertschwenden an und am 23.10.2016 war es dann soweit. Wir wurden zu unserem 500. Einsatz alarmiert.

Wir sagen DANKE allen ehrenamtlichen Helfern, die diese lebensrettende Einrichtung mit ihrer ehrenamtlichen Arbeit unterstützen und allen Bürgern, die uns bisher mit materiellen und finanziellen Spenden oder auf andere Weise unterstützt haben.

Die Freiwillige Feuerwehr Bad Grönenbach wünschen heute schon allen Bürgerinnen und Bürgern eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2017.

Atemschutz Übungstag 2016

Einsatzübung: Küchenbrand mit Personenrettung

An einem Samstag im November trafen sich 16 Kameraden zu einer Sonderübung, um neue Einsatzstandards für Gruppenführer, Atemschutzgeräteträger und Maschinisten zu üben. Im Rahmen einer Einsatzübung musste eine Staffelbesatzung (6 Mann) einen Küchenbrand im Jugendhaus am Stiftsberg bekämpfen. Angenommen wurde ein Einsatz unter der Woche, wo eben nicht sofort mit der vollen Mannschaftsstärke gerechnet werden kann. Trotz Minimalbesatzung, mussten die Atemschutzüberwachung, eine mögliche Personenrettung und die Brandbekämpfung gestemmt werden.

Der Angriffstrupp musste einen Löschaufbau machen, unter Atemschutz mit „Wasser am Rohr“ zum Innenangriff vorgehen und dann bei „Nullsicht“ alle verrauchten Räume absuchen. Dabei wurde eine bewusstlose Person gefunden, die schnellstmöglich ins Freie gebracht werden musste, um sie an das bereitstehende First Responder Team zur Erstversorgung übergeben zu können. Parallel wurden Hilferufe aus dem 1. Stock vernommen und ein zweiter Trupp wurde unter Atemschutz zur Personenrettung reingeschickt. Die Person konnte dann mit Hilfe einer Fluchthaube über das verrauchte Treppenhaus gerettet werden. Nach dem Motto „aus Fehlern kann man nur lernen“ wurde die Einsatzübungen von zwei Gruppenführern beobachtet. In einer Nachbesprechung wurde der Ablauf nochmals im Detail besprochen und Verbesserungsvorschläge aufgezeigt. An dieser Stelle noch vielen Dank an die KLJB Bad Grönenbach für die Bereitstellung der Räumlichkeiten und an die Freiwillige Feuerwehr Wolfertschwenden für die Leihgabe diverser Geräte.


 

  • WP_20161112_10_31_56_Pro
  • WP_20161112_10_37_35_Pro
  • WP_20161112_10_49_19_Pro
  • WP_20161112_13_27_34_Pro
  • WP_20161112_13_27_43_Pro
  • WP_20161112_13_31_37_Pro
 

Letzte Einsätze

05.08.2017Verkehrsunfall A7
05.08.2017Verkehrsunfall A7
05.08.2017Notarzteinsatz
30.07.2017Brandmeldeanlage
29.07.2017Notarzteinsatz

Nächste Termine

24. Aug 19:30
First Responder Übung
11. Sep 19:30
Gruppenführerbesprechung

Werde Mitglied

alarmbox
Stell dir vor, du drückst und alle drücken sich.
Keine Ausreden! Mitmachen!
>> Werde Feuerwehrmann /-frau <<
>> Werde Vereinsmitglied <<
>> Werde First Responder <<